Hannover Messe 2017


Flexibles Wartungssystem
(© WP Systems GmbH)

Flexibles Rotorblatt-Wartungssystem für jede Witterung wird auf der internationalen Industriemesse in Hannover vorgestellt.

Zurzeit erfolgt die Inspektion von Windenergieanlagen manuell durch Industriekletterer. Diese Vorgehensweise ist zeitaufwändig und gefährlich. Im Netzwerk „InDiWa“ werden Lösungen zur Verbesserung der Arbeits- und Prozesssicherheit erarbeitet. Unter Leitung des Zentrums für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation erarbeiten 16 KMU und 8 Forschungseinrichtungen interdisziplinär zusammen und entwickeln innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur zerstörungsfreien und automatisierten Inspektion, Diagnose und Wartung von Windenergieanlagen. U.a. wird ein flexibles Rotorblatt-Wartungssystem entwickelt, welches erstmals einen hochwertigen Service unabhängig von Wetter und Temperatur ermöglicht. Inspektions-, Wartungs- und Reparaturarbeiten können in der geschlossenen Wartungskammer ganzjährig unter professionellen werkstattähnliche Bedingungen durchgeführt werden.

Das Netzwerk "InDiWa" wurde in der Kategorie "Innovativste Allianz" mit dem Hugo Junkers Preis für Forschung und Innovationen aus Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

Der Prototyp wurde auf der Hannover Messe Industrie vom 24. bis 28. April 2017 auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Halle 2 an Stand A38 ausgestellt.

[mehr Informationen » hier Weiterlesen ...]